Hyperhidrose

Hyperhidrose

Mehr als 211 Millionen Menschen leiden weltweit unter übermäßigem Schwitzen oder Hyperhidrose. Aufgrund der überaktiven Schweißdrüsen kämpfen diese Menschen jeden Tag mit den peinlichen und unangenehmen Symptomen. Es gibt mehrere Behandlungsoptionen für Hyperhidrose, aber jede davon hat seine eigenen Nebenwirkungen und Nachteile. Antiperspirantien bleiben beim Ausmaß an Schweiß, das die Hyperhidrose mit sich bringt, meist wirkungslos. Nervengifte, wie Botox, werden in der Achselregion injiziert, die aber nur bedingt wirksam sind. Die Behandlung selbst ist jedoch schmerzhaft und es gestaltet sich schwierig das gesamte Zielareal abzudecken. Die Injektionen müssen außerdem in nur wenigen Monaten wiederholt werde, um das Ergebnis aufrechtzuhalten. Chirurgische Eingriffe, wie die Sympathectomie, erzielen effektive und langanhaltende Ergebnisse. Der Eingriff ist jedoch invasiv, beinhaltet Risiken und Ausfallzeiten für Patienten. Außerdem kompensiert der Körper diese Veränderung mit starkem Schwitzen an anderen Körperarealen.

Passende Systeme

Folgende Systeme eignen sich zur Behandlung von Hyperhidrose

Was können wir für Sie tun?

Bitte senden Sie uns das ausgefüllte Formular








Schließen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close